Scheren & Cutter

 

Scheren & Cutter – saubere Schnitte mit dem richtigen Werkzeug

 

Scheren und Cutter sind beliebte Schneidewerkzeuge, die in keinem Büro oder Haushalt und in keiner Werkstatt fehlen dürfen. Ob dicke oder dünne Materialien, grobe oder feine Schnitte - für jede Anwendung gibt es das entsprechende Werkzeug.

In unserem Ratgeber erläutern wir die unterschiedlichen Ausführungen von Schneidewerkzeugen, geben Ihnen Tipps zum sicheren Einsatz sowie weitere wichtige Informationen zu Scheren und Cuttermessern.

 

Unser Leitfaden

Schere und Cutter

 

Scheren

 

Auf die richtige Schere kommt es an. Ob zum Basteln, für Arbeiten in der Küche oder handwerkliche Zwecke. Man unterscheidet nicht nur in Größe, sondern auch in Material und Aufbau. Wählen Sie für jeden Schnitt die passende Schere aus.

 

Silhouettenschere

Silhouettenschere mit blau-schwarzem Griff

 

Die Silhouettenschere schneidet exakt auch im engsten Winkel. Sie ist somit ideal für feine Papierarbeiten und filigranes Schneiden. Die Becken einer Silhouettenschere sind schmal und gerade geformt, sehr spitz zugeschliffen und kurz, so dass sich präzise Rundungen einfach schneiden lassen.

 

Bastelscheren

 

Bastelscheren sind dafür ausgerichtet, verschiedenste Materialien zu schneiden. Unter den Bastelscheren finden sich auch die beliebten Scheren mit Deko-Schnitt. So lassen sich individuelle Ränder oder Spitzenbordüren gestalten.


Dazu zählen beispielsweise:

  • BarockschnittBarockschnitt bei Bastelscheren
  • BüttenschnittBüttenschnitt bei Bastelscheren
  • WellenschnittWellenschnitt bei Bastelscheren
  • W-SchnittW-Schnitt bei Bastelscheren
  • ZackenschnittZackenschnitt bei Bastelscheren
  • ZiegelschnittZiegelschnitt bei Bastelscheren


Mit den meisten Bastelscheren lassen sich verschiedene Materialien, wie z.B. Papier, Karton, Schaumstoff, Kunststoff und dünne Metallfolie schneiden. Für sehr dicken Karton sind Deko-Scheren in der Regel nicht ausgelegt.
Dreht man die Schere mit Deko-Schnitt um und faltet man die Materialien zum Schneiden, lassen sich vielfältige Muster kreieren.

 

Antihaftscheren

Antihaftschere mit gummierten Griffen

 

Antihaftscheren eigenen sich ideal, um klebende Materialien zu schneiden. Die antihaft-beschichteten Klingen verhindern das Festkleben von vielen Klebstoffen an den Klingen sowie das Zusammenkleben der Schere. Die Klingen einer Antihaftschere sind meist mit Teflon oder Titannitrat beschichtet. Diese Schicht bietet zusätzliche Festigkeit für präzise und saubere Schnitte.

 

Kinderscheren

Kinderschere mit automatischer Öffnung und Feder

 

Für den Einstieg in den Umgang mit Scheren, werden spezielle Kinderscheren empfohlen. Sie zeichnen sich durch abgerundete Scherenblätter aus, welche die Verletzungsgefahr minimieren. Manche Kinderscheren sind mit einer automatischen Öffnung und Feder ausgestattet, welche die Schneidegesten unterstützen. Bei aufgeklappter Feder öffnen sich die Scherenblätter nach jedem Schnitt von ganz allein. Gummierte, ergonomische Griffe sorgen für rutschfesten Halt. So gelingt es den Kindern Papier, Pappe und viele andere Materialen einfach und sicher zu schneiden.

 

Industriescheren

 

Industrieschere titanbeschichtetIndustriescheren sind dafür ausgelegt, auch stärkere Materialien wie Leder, Vinyl, Kunststoffe, Pappkarton und Seil zu schneiden. Sie verfügen über verstärkte Griffe und sorgen für eine optimale Kraftübertragung beim Schneiden.

 

Linkshänderscheren

 

Eine Rechtshänderschere ist so gebaut, dass beim Schneiden mit der rechten Hand die Klingen aneinandergedrückt werden. Benutzt ein Linkshänder hingegen die , werden die Klingen auseinandergedrückt und schneiden nicht mehr. Speziell gebaute Scheren ermöglichen Linkshändern die ergonomisch angenehme Nutzung und sorgen für scharfe und saubere Schnitte. Die Linkshänderschere unterscheidet sich also in der Anordnung der Schneiden und der Ergonomie der Griffe.

Unterschied Linkshänderschere und Rechtshänderschere

 

Cutter

 

Cuttermesser sind auch als Teppichmesser oder Stanley-Messer bekannt. Es ist das Messer eines jeden Handwerkers. Man unterscheidet zwischen drei Arten von Cuttermessern:

  • das Cuttermesser mit abbrechbarer Segmentklinge
  • das Cuttermesser mit feststehender Trapezklinge
  • das Skalpell

Umso dicker und stabiler die Klinge ist, umso stabilere und festere Stoffe können damit geschnitten werden. Das Skalpell ist unter allen das schärfste Cuttermesser und wird für sehr präzise Schnitte bei feinen Materialien eingesetzt.

Die Einsatzbereiche der unterschiedlichen Cutter zeigen wir Ihnen im Folgenden auf.

 

Cutter mit Segmentklinge

 

Cutter mit SegmentklingeDie meist eingesetzten Cuttermesser verfügen über eine Segmentklinge, auch Abbrechklinge genannt. Man erkennt sie einfach an ihren Sollbruchstellen, welche die Segmente einteilen. Sobald das erste Segment stumpf ist, wird dieses lediglich abgebrochen. Es ist nicht erforderlich die komplette Klinge zu ersetzen.

Cuttermesser mit Segmentklinge sind in verschieden breiten Ausführungen erhältlich:

  • Schmale Klingen eignen sich für das Zuschneiden von dünnen Materialien wie Papier und Karton.
  • Cuttermesser mit breiten Segmentklingen sind ideal für kräftige Zuschnitte von Gummi oder Bodenbelägen.

 

Cutter mit Trapezklinge

 

Cutter mit TrapezklingeTrapezklingen finden ihre Anwendung oft im Trockenbau. Sie sind im Vergleich zu den Messern mit Segmentklinge stabiler und besser geeignet um feste Materialien, wie Bodenbeläge und Gummi, zu schneiden. Die Trapezklinge ist symmetrisch geformt und kann somit einmal verwendet werden, sobald eine Seite der Klinge stumpf ist. Nachdem beide Seiten abgenutzt sind, muss die Klinge entsorgt und eine neue eingesetzt werden.

 

Skalpell


Skalpell silber aus Aluminium

Für kurze und präzise Schnitte ist das Skalpell das ideale Werkzeug. Die stabile und sehr dünne Bauform und die große Anzahl unterschiedlicher Spezialklingen erlauben den vielseitigen Einsatz. Neben dem medizinischen Bereich findet es auch seine Anwendung im Modellbau oder bei Hobbybastlern. Verliert das Messer an Schärfe, muss eine neue Skalpell-Klinge angesteckt werden.

 

Kreisschneider

 

Kreisschneider mit Schieberegler und FeststellschraubeKreisschneider erlauben es, exakte Kreise in Papiere, Fotos oder dünnen Karton zu schneiden. Für Hobby und Beruf das ideale Werkzeug. Durch einen Schieberegler mit Feststellschraube lässt sich stufenlos der gewünschte Durchmesser einstellen.
Der Fixierkopf mit dem rutschfesten Silikonfuß wird auf den Mittelpunkt des Kreises gesetzt. Der Kreis wird geschnitten, indem man den Schwenkarm mit der Schneideeinheit um die Kreisachse führt.
Gewöhnlich hat die Klinge eines Kreisschneiders beidseitigen Schliff und ist deshalb für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet.

 

Weitere Tipps und FAQs

 

Sicherer Umgang mit Cuttern
Beim Umgang von Cuttermessern ist grundsätzlich Vorsicht geraten, damit Schnittverletzungen vermieden werden. Beachten Sie beim Einsatz von Cuttern bitte folgende Punkte:

  • Benutzen Sie nur Cutter, die für die jeweilige Arbeit und das Material vorgesehen sind.
  • Bei den herkömmlichen Cuttermessern muss der Vorschub der Klinge in einer Metallführung erfolgen und leichtgängig sein.
  • Der Verstellschlitten muss sich feststellen und sich gegen versehentliches Verstellen sichern lassen. Dafür gibt es die Rasterautomatik und die Schraubenarretierung. Es gibt auch Messer mit automatischem Klingenrückzug.
  • Schneiden Sie immer in die Schnittrichtung vom Körper weg.
  • Wenn Sie die Klingen abbrechen wollen, machen Sie das nie mit den Fingern oder einer Zange. In der Regel gibt es am Messer zum Abbrechen eine dafür vorgesehene Sicherheitskappe.
  • Verwenden Sie immer eine Schneideunterlage und schonen Sie Ihren Arbeitsplatz.

 

 

Wie entsorgt man Cutter-Klingen?
Idealerweise entsorgt man die Edelstahlklinge auf der Altmetalldeponie. Beim Entsorgen in den Hausmüll sollten Sie die Klinge sorgfältig verpacken – auch wenn die Klinge stumpf ist. Wickeln Sie die Klinge dafür in ein Stück Zeitung und festigen dies mit Klebeband.