Kühlschränke

 

Worin unterscheiden sich Kühlschränke?

Kühlschränke

Die coole Lösung für jeden Haushalt – Kühlschränke.
Die modernen Kühlschränke sind heutzutage nicht nur in der Lage Lebensmittel zu kühlen, sondern halten sie auch länger frisch. Neben einem integrierten Gefrierfach, gibt es auch immer mehr Zusatzfunktionen wie beispielsweise die Eiswürfelherstellung oder einen Wasserspender.
Um Sie bei der Suche nach dem idealen Haushaltsgerät zu unterstützen, finden Sie in diesem Ratgeber, ergänzend zu den allgemeinen Haushaltsgeräte-Informationen, noch Wissenswertes, spezifisch für Kühlschränke.

 

 

Unser Leitfaden

 

 

Klimaklasse

Bei der Anschaffung eines Kühlschranks ist es sinnvoll, je nach Standort auf die richtige Klimaklasse zu achten. Hierbei unterscheidet man zwischen folgenden Klassen:

  • Klimaklasse SN
  • Klimaklasse N
  • Klimaklasse ST
  • Klimaklasse T

 

Klimaklasse SN:

Das Kürzel „SN“ steht für „Sub-Normal“ und bezeichnet eine optimale Arbeitsleistung bei einer Raumtemperatur zwischen 10 °C und 32 °C.

Klimaklasse N:

Hier steht das Kürzel „N“ für „Normal“ und bezeichnet eine positive Leistung im Temperaturbereich zwischen 16°C und 32 °C.

Klimaklasse ST:

Die Abkürzung „ST“ bedeutet „Subtropen“. Kühlschränke dieser Klasse arbeiten ideal bei Raumtemperaturen von 18 °C - 38 °C.

Klimaklasse T:

Bei dieser Klasse steht das Kürzel „T“ für „Tropen“ und bestimmt die Arbeitsleistung bei Raumtemperaturen zwischen 18 °C und 43 °C.

 

Isolierfähigkeit

Auch Kühlschränke und Gefriergeräte werden nach dem in der EU geltenden Standard der Sicherheitstechnik gefertigt. Hierbei wird vor allem auf Eigenschaften wie die Dämmung geachtet. Eine starke Dämmung kann den Stromverbrauch verringern und zugleich die Lagerdauer bei einer möglichen Gerätestörung oder einem Stromausfall erhöhen. Mit der Herstellerinformation „Lagerzeit bei Störung“ wird somit für das Gefrierfach angegeben, wie schnell sich Lebensmittel bei voll beladenem Zustand von -18 °C auf -9 °C erwärmen. -9 °C ist eine noch sichere Lagertemperatur. Bei Teilbeladung des Kühlschranks, bzw. des Gefrierfaches, ist diese Dauer wesentlich kürzer.

 

Luftschallemission

Die Luftschallemission gibt an, wie stark die Schallaussendung ist. Im Wesentlichen spielt diese bei Waschmaschinen und Trocknern eine Rolle, aber auch bei Kühlschränken gibt es laute Geräte!
Der Wert ist auf dem Energieeffizienzetikett mit angegeben, da er in die Bewertung der Energieeffizienzklasse einfließt.
Wie auch alle anderen Effizienzwerte, basiert auch dieser auf der Verwendung eines Standardprogramms.

 

 

Weitere Themen im Überblick