Tablet

 

Tablets – Die Grundlage für einen modernen und effizienten Arbeitsplatz

 

Ein Tablet ist viel mehr als nur Mittel zum Zweck. Es erhöht Ihre Produktivität und macht viele Abläufe schneller und einfacher, indem es leistungsstarke Elemente eines Notebooks mit benutzerfreundlichen Funktionen eines Smartphones vereint. Bevor Sie sich für ein Tablet entscheiden, sollten Sie sich Gedanken machen, wie häufig Sie ein solches Gerät nutzen und für welche Tätigkeiten. Unser Tablet-Ratgeber hilft Ihnen dabei, Schritt für Schritt das für Sie am besten geeignete Gerät auszuwählen. Dabei informieren wir Sie nicht nur über die Eigenschaften verschiedener Tablet-Typen, sondern auch über die nutzbringenden Funktionen. Auf dieser Basis können Sie anschließend die optimale Wahl in unserem großen Angebot an Tablets treffen.

 

 

Unser Leitfaden

Tablets

 

 

Welches Tablet passt zu mir?

Bevor Sie vor Ernüchterung die Suche aufgeben, eins vorneweg: Es gibt für alle Anforderungen das passende Tablet. Damit Sie es finden, sollten Sie sich vor dem Kauf über folgende Aspekte Gedanken machen:

  • Für welchen Zweck benötigen Sie das Tablet? Zum Arbeiten muss es andere Anforderungen erfüllen als für Freizeitaktivitäten.
  • Wie häufig werden Sie das Tablet nutzen?
  • Wo möchten Sie es nutzen? Unterstützt Sie das Tablet die meiste Zeit am Schreibtisch, spielt beispielsweise die Akkulaufzeit eine geringere Rolle, als wenn das Tablet ausschließlich unterwegs genutzt wird.

Wenn Sie Ihre Antworten zu diesen Fragen haben, finden Sie mithilfe dieses Ratgebers garantiert Ihr Wunsch-Tablet.

 

Tablet-Typen

Tablet ist nicht gleich Tablet. Schon bei der Bezeichnung wird einem die Vielseitigkeit dieser Geräte bewusst. Tabletcomputer, Tablet-PC oder seltener auch Flachrechner sind gebräuchliche Synonyme. Diese Bezeichnungen sind alle gleichermaßen passend, denn Tablets sind kleine, äußerst flache Computer, die sich durch ihre einfache Handhabung und mobile Nutzung auszeichnen. Die Mischung macht’s! Im Grunde ähneln Tablets zu gleichen Teilen modernen Smartphones auf der einen und leistungsstarken Notebooks auf der anderen Seite. Gerade deshalb eignet sich das Tablet hervorragend für Ihr Büro. Es hat ein größeres Display als ein Smartphone, stellt Inhalte somit übersichtlich dar. Zudem ist es einfacher zu bedienen. Trotz der Größe ist es in der Regel leichter als ein Notebook und lässt sich hervorragend transportieren. Da Sie Apps installieren können, stehen Ihnen viele nützliche und innovative Anwendungen zur Verfügung, die Ihren Büro-Alltag noch angenehmer gestalten.

 

Tablets

Viele Notebook- oder Smartphone-Hersteller haben auch ein klassisches Tablet im Programm. Die Bedienung erfolgt über einen berührungsempfindlichen Touchscreen mit einem Eingabestift oder den Fingern. Besonders gut eignet es sich für Anwendungen, die man der Kategorie „Unterhaltung“ zuordnen kann. Dazu gehören das Surfen im Netz oder das Anschauen von Bildern und Videos. Auf Tablets können Sie aber auch klassische Office-Anwendungen nutzen. Verfassen Sie Texte, erstellen Sie Tabellen und entwerfen Sie Präsentationen – einfach, schnell und überall. Ihr Tablet können Sie individuell und nach Bedarf um weitere Programme und Apps erweitern. Die Bauweise ist in der Regel sehr handlich und leicht. Dank des geringen Gewichts lässt es sich auch über längere Zeit wunderbar in den Händen halten. Die Tastatur wird virtuell direkt auf dem Bildschirm eingeblendet, sodass Sie kein weiteres Zubehör benötigen. Kurze Eingaben wie Passwörter oder aussagekräftige Mails sind damit im Nu verfasst. Wollen Sie jedoch eine mehrere oder umfangreiche Texte verfassen, sollten Sie sich die Vorteile eines Convertible Tablets anschauen.

 

Ein klassisches Tablet ist genau das richtige für Sie, wenn Sie …Tablet

  • viel surfen und Informationen betrachten, erfassen und bearbeiten möchten.
  • Videos und Bilder anschauen oder vor Gruppen präsentieren möchten.
  • Ihr Tablet häufig unterwegs nutzen.
  • Ihr Tablet als digitales Kochbuch oder ähnliches nutzen wollen.
  • auch abends auf der Couch noch ein wenig in sozialen Netzwerken oder Online-Shops herumstöbern möchten.

 

Convertible Tablets

Diese Tablets sind regelrechte Alleskönner. Kein anderes Gerät vereint die Welt des Notebooks mit der des Tablets so gut wie ein Convertible. Das Convertible Tablet verfügt im Gegensatz zu herkömmlichen Tablets über eine haptische Tastatur. Je nach Modell kann diese umgeklappt oder ganz entfernt werden (Tablets mit ansteckbarer Tastatur werden auch Hybrid Tablets genannt). Somit haben Sie mit nur einem Gerät zwei verschiedene Modi zur Auswahl: ein gewöhnliches Tablet mit Touchscreen oder ein Tablet mit praktischer Tastatur. Das Display gewinnt seine Flexibilität auf unterschiedliche Weise. Mal ist es dank eines mittig platzierten Dreh-Kipp-Scharniers in alle Richtungen dreh- und schwenkbar, mal lässt es sich ohne Längsdrehung auf die Rückseite klappen. Dementsprechend kann das Tablet auch ohne Zubehör auf dem Untergrund stehen. Die Tastatur fungiert dann als praktische Halterung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Tablets ist es meist schwerer und hat eine kürzere Akkulaufzeit.

 

Entscheiden Sie sich für ein Convertible Tablet, wenn Sie ...Convertible Tablet

  • viel und häufig tippen und dazu auch Textverarbeitungsprogramme verwenden.
  • Präsentationen im kleinen Rahmen halten wollen. Dafür einfach das Tablet auf dem Tisch aufstellen.
  • ohne den Kauf von Zubehör immer eine optimale Sicht auf das Display haben möchten.
  • das Tablet weniger mobil, sondern eher stationär verwenden möchten.

 

eBook-Reader

Einen dicken Wälzer in der Tasche und bereits Rückenschmerzen vom Tragen? Dann ist ein eBook-Reader genau das Richtige für Sie. Ein eBook-Reader ist ein Lesegerät für elektronische Bücher. Die Vorteile im Vergleich zu gedruckten Büchern sind offensichtlich. Ein eBook-Reader ist deutlich flacher, ultraleicht und mit nur einem Gerät haben Sie eine riesige Auswahl an Texten bei sich. EBook-Reader verfügen für gewöhnlich über sehr lange Akkulaufzeiten. Ihre Augen werden aufgrund spezieller Displays geschont. Dieses ist Papier sehr ähnlich, im Normalfall jedoch etwas dunkler. Es spiegelt nicht und ist somit auch bei starker Lichteinstrahlung problemlos nutzbar. Den eBook-Reader können Sie dank Frontbeleuchtung auch bei schwachem Licht oder gar in der Dunkelheit nutzen.eBook Reader

Ein eBook-Reader ist nicht nur etwas für Leseratten, sondern auch eine Überlegung wert, wenn Sie ...

  • Ihre Bücher immer und überall bequem mitführen möchten.
  • Viele Bücher auf wenig Platz haben möchten - die Zeiten von überquellenden Bücherregalen sind mit einem eBook-Reader vorbei.
  • flexibel in der Wahl Ihrer Bücher bleiben möchten. EBooks können Sie 24 Stunden am Tag kaufen und damit sofort auf Informationen zugreifen.
  • schnell zu einer bestimmten Textpassage gelangen möchten. Durchsuchen Sie dazu das eBook nach konkreten Schlagwörtern.

 

Wer die Wahl hat, hat nicht selten die Qual. Deshalb hier noch einmal die wichtigsten Unterschiede der Tablet-Typen übersichtlich zusammengefasst:

  • Ein Tablet wird ausschließlich über einen Touchscreen bedient und eignet sich hervorragend zum flexiblen, multimedialen Konsum sowie zum Erstellen von nicht allzu umfangreichen Inhalten.
  • Ein Convertible Tablet ergänzt die Funktionen eines Tablets um eine abnehmbare beziehungsweise verstellbare Tastatur. Eingaben werden damit erleichtert und die Blickwinkel vergrößert.
  • Ein eBook-Reader dient fast ausschließlich dem Lesen von Büchern und ähnelt bei der Darstellung der eines gedruckten Buches.

 

 

Eigenschaften von Tablets

Ein kleines technisches Wunderwerk sind alle vorgestellten Tablet-Typen. Welche Eigenschaften Sie mit sich bringen und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erklären wir hier.

 

Betriebssystem

Entscheidend für die Wahl eines Tablets ist unter anderem das Betriebssystem mit seinen dazugehörigen Apps. Nutzen Sie bereits ein Smartphone und möchten Inhalte problemlos synchronisieren? Dann sollten Sie sich im Idealfall für eine gemeinsame Plattform entscheiden. Im Wesentlichen können Sie zwischen den folgenden Betriebssystemen wählen, um die jeweiligen Vorteile zu nutzen:

 

Android von Google

  • Am weitesten verbreitetes Betriebssystem
  • Große Modellauswahl in unterschiedlichen Preis- und Qualitätsstufen
  • Große Auswahl an Apps im Google-Play-Store
  • Die Gestaltung der Bedienoberfläche ist individualisierbar
  • Einfache Übertragung von Bildern, Musik oder Videos

 

iOS von Apple

  • Einfache und intuitive Bedienung dank minimalistischer Benutzeroberfläche
  • Optimale Leistung, da Hard- und Software aus einer Hand stammen
  • Dank geschlossenem Betriebssystem kaum anfällig gegenüber Viren
  • Hoher Datenschutz
  • Große Auswahl an Apps im App-Store
  • Einfaches Zusammenspiel von Apple-Geräten

 

Windows von Microsoft

  • Einfache Integration in Unternehmensnetzwerke, da Windows auf Computern in Unternehmen immer noch am häufigsten verwendet wird
  • Hohe Produktivität dank der funktionsfähigen Versionen von aufwendigen Windows-Programmen
  • Individuelle Oberflächenstruktur durch Größenanordnung der Kacheln

 

Arbeitsspeicher

Beim Arbeitsspeicher (kurz RAM (engl.) = random access memory) gilt: Viel hilft viel. Der Arbeitsspeicher verarbeitet die aktuell ausgeführten Programme oder Programmeinheiten. Je größer der Arbeitsspeicher ist, desto schneller kann er die Prozesse – vor allem auch, wenn sie parallel laufen – verarbeiten. Unterm Strich bedeutet das: Je mehr Arbeitsspeicher Ihr Tablet hat, desto schneller ist die Arbeitsgeschwindigkeit.

  • Möchten Sie hauptsächlich Filme und Videos auf Ihrem Tablet schauen, ist eine RAM Speichergröße von mindestens 1 GB empfehlenswert.
  • RAM Speicher unter 1 GB haben ihre Schwächen. Sie müssen in diesen Fällen mit Verzögerungen bei der Nutzung und langsamen Abläufen rechnen.
  • Nutzen Sie viele Anwendungen parallel, ist ein größerer Arbeitsspeicher ab 2 GB empfehlenswert.
  • In unserem Shop reichen die Arbeitsspeicherkapazitäten der Tablets von 1 GB bis 8 GB. So gibt es für jede Anforderung das passende Gerät.

 

Prozessor

Der Prozessor (kurz CPU (engl.) = central processing unit) ist des Tablets Herz. Er greift unmittelbar auf den Arbeitsspeicher zu und bildet den Mittelpunkt der Datenverarbeitungsanlage. Auch hier gilt das Credo: je mehr, desto besser. Fast immer sind die Namen der Prozessoren um eine Nummerierung ergänzt. Hier gilt meistens die Regel: je höher diese Zahl, desto höher die Leistung. Die Geschwindigkeit des Tablets hängt des Weiteren nicht unwesentlich von der Taktfrequenz des Prozessors ab. Je mehr Megahertz, desto schneller ist der Prozessor. Es wird allerdings auch mehr Strom verbraucht.

  • Leistungsfähige Tablets sind Multikern-Modelle, die zwei oder mehr Kerne haben und mit mehr als 1 GHz getaktet sind. Nutzen Sie Ihr Tablet für anspruchsvolle Aufgaben, achten Sie darauf, dass die Taktrate möglichst hoch angesiedelt ist und ein schneller Quad-Core Prozessor oder besser Achtkern-Prozessor verbaut ist.
  • Für das Surfen im Netz und weniger aufwendige Anwendungen reichen auch leistungsschwächere Prozessoren vollkommen aus.
  • Single Core Prozessoren haben ihre Schwächen. Für eine dennoch ausreichende Leistung sollten Sie bei diesen Modellen auf eine Taktrate von mehr als 1 GHz achten. Höchstleistungen sollten Sie diesem Tablet dennoch nicht abverlangen.

 

Speicherkapazität

Fotos, Videos und Apps benötigen internen Speicher. Dieser sollte entweder von Anfang an groß genug sein oder sich per SD-Karte erweitern lassen.

  • 32 GB sollten Sie Ihrem Tablet in jedem Fall einräumen, es sei denn, Sie nutzen das Tablet wirklich ausschließlich zum Surfen im Netz.
  • Viele Android Modelle verfügen über einen MicroSD-Slot. Den internen Speicher können Sie mit einer MicroSD-Karte dann ganz einfach erweitern.
  • iPads bieten dagegen keine Möglichkeit der unmittelbaren Erweiterung. Überlegen Sie sich gut, für welche Variante Sie sich entscheiden und greifen Sie am besten direkt zu 32 GB oder mehr. Der Vorteil des fest verbauten Speichers: Er erlaubt deutlich schnellere Zugriffszeiten, als dies mit MicroSD-Karten möglich ist.
  • Bedenken Sie: Vorinstallierte Apps nehmen bereits einigen Speicherplatz in Anspruch. Es steht also immer weniger Speicherkapazität zur Verfügung als angegeben.
  • Eine Alternative zur MicroSD-Karte ist die Nutzung von Cloud-Diensten. Das funktioniert allerdings nur bei einer aktiven Internetverbindung.

 

Display

Das Display ist das wohl augenscheinlichste Merkmal eines Tablets. Über den Touchscreen erfolgt die Bedienung und Inhalte werden betrachtet. Eine gewisse Mindestgröße ist deshalb Voraussetzung. Beachten Sie, dass kleinere Größen ein Tablet aber auch kompakter und damit handlicher machen.

  • Viele Tablets haben eine Bildschirmdiagonale von rund 10 Zoll.
  • Die Auflösung sollte in diesen Fällen im HD-Bereich liegen mit Werten, die sich an 1.920 x 1.080 Pixeln anlehnen (Bei kleineren Diagonalen führt eine hohe Auflösung zu einer höheren Pixeldichte und damit zu einer besseren Bildqualität).
  • Neueste Modelle bieten sogar Auflösungen im Bereich von 2.048 x 1.536 Pixel oder sogar 2.732 x 2.048 Pixel. Damit bewegen Sie sich in sehr guten Bereichen mit einer oft deutlich höheren Pixeldichte als bei Monitoren und Fernsehern üblich. Genießen Sie Filme ohne Einschränkungen in Full HD.
  • Die Hintergrundbeleuchtung sollte im Idealfall von LEDs übernommen werden. Sie verbrauchen weniger Strom, erzeugen kräftigere Farben und höhere Kontraste.
  • Als Regel gilt, wie so oft: Je teurer und hochwertiger das Tablet, umso heller und hochauflösender ist in der Regel das Display.
  • Günstigere Modelle liefern aber auch mit niedrigeren Auflösungen wie etwa 1.024 x 600 Pixeln eine ordentliche Darstellung ab.

 

Neben der Auflösung ist das Format entscheidend. Die allermeisten Tablets sind mit einem 16:9-Format oder 4:3-Format ausgestattet. Gut zu wissen: Sehr viele Filme und Videos sind auf 16:9 ausgelegt. Mit einem Display im selben Format hat man oben und unten somit keine schwarzen „Ränder“. Natürlich können Sie alle Darstellungen auf allen Formaten betrachten. Geben Sie Filme auf einem 4:3-Format wieder, müssen Sie jedoch gegebenenfalls mit schwarzen Streifen rechnen. Auch bei dieser Frage kommt es ganz darauf an, welchen Haupt-Zweck Ihr Tablet erfüllen soll.

 

Akkulaufzeit

Damit Sie eine gute und lange Zeit mit Ihrem Tablet verbringen, sollte es über einen starken Akku verfügen.

  • Gute Tablets verfügen über eine Akkulaufzeit von 8 - 11 Stunden im Dauereinsatz. Bei eher sporadischer Nutzung hält ein solcher Akku auch gerne mehrere Tage.
  • Der Akkuverbrauch ist abhängig von den laufenden Anwendungen. Surfen im Internet beispielsweise verbraucht deutlich weniger Strom als das ununterbrochene Abspielen von multimedialen Inhalten (Spiele, Filme, Videos etc.).
  • Tipp: Reduzieren Sie die Display-Helligkeit oder deaktivieren Sie Funkverbindungen und profitieren Sie von einer längeren Akkulaufzeit.

 

 

Tablet-Funktionen

 

Schnittstellen

Über die passenden Schnittstellen können Sie Ihr Tablet um eine Vielzahl nützlicher Eingabe- oder Ausgabegeräte erweitern. In einem kurzen Crashkurs stellen wir Ihnen hier die wichtigsten und gängigsten Schnittstellen vor.

 

Speicherkartensteckplatz

  • Via MicroSD bzw. MicroSDHC-Karte können Sie den internen Speicher ganz einfach erweitern.
  • MicroSDHC-Karten verfügen über Kapazitäten von 4 bis 32 GB, wohingegen MicroSD-Karten 8 MB bis 2 GB fassen.
  • Je mehr Daten das Gerät verarbeitet, desto wichtiger ist eine Karte mit großer Kapazität.

 

USB

  • Über eine USB-Schnittstelle können Sie eine Vielzahl an externen Geräten, wie z.B. eine externe Festplatte oder die beliebten USB-Sticks, anschließen.
  • Es gibt viele verschiedene Standards. USB 3.0 unterstützt dabei eine deutlich schnellere Übertragungsrate als USB 2.0.

 

MicroUSB/Lightning-Connector

  • Diese Schnittstellen dienen zum Datenaustausch mit dem PC und zur Stromversorgung.
  • MicroUSB wird hauptsächlich in Android-Geräten verwendet, Lightning-Anschlüsse in Geräten von Apple.

 

HDMI/MicroHDMI

  • Je nachdem, wie viel Platz das Tablet bietet, werden herkömmliche HDMI-Schnittstellen oder platzsparendere MicroHDMI-Schnittstellen verbaut.
  • Sie eignen sich z.B. zur Verbindung mit Ihrem TV.

 

3,5 mm Klinkenbuchse

  • Diese Schnittstelle ist der Standard für die Weiterleitung von Audio- und Videosignalen. Sehr häufig wird Sie zum Anschluss eines Kopfhörers verwendet.
  • Sie ist in nahezu jedem Tablet verbaut und erweist sich im Alltag immer als hilfreich.

 

SIM-Kartensteckplatz

  • Micro-SIM, Mini-SIM, Nano-SIM: Diese Karten unterscheiden sich lediglich in der Größe, und die ist abhängig vom Tablet.
  • Eine SIM-Karte ermöglicht es Ihnen mit dem Tablet auch unterwegs ins Internet zu gehen oder zu telefonieren, ist also vor allem dann sinnvoll, wenn Sie das Tablet nicht nur im WLAN nutzen möchten.

 

Bluetooth

  • Ermöglicht die kabellose Verbindung mit beispielsweise Zubehör wie einer Tastatur oder Lautsprechern sowie dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten.

 

NFC

  • Hinter diesen drei Buchstaben steckt ein neuer Funkstandard zur drahtlosen, äußerst sicheren Datenübertragung (NFC (engl.) = Near Field Communication).
  • Wenn Sie zwei kompatible Geräte aneinanderhalten, können Daten mit nur einem Klick übertragen werden.
  • Die beiden Geräte müssen zur Übertragung in einem Abstand von wenigen Zentimetern zueinander gehalten werden („near field“).

 

Internetverbindung

 

Häufig entfaltet ein Tablet seine vollen Fähigkeiten erst, wenn es mit dem Internet verbunden ist. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

  • WLAN ist der wohl klassischste Ansatz und in nahezu jedem Tablet vorhanden. Bei Geräten, die ausschließlich über diesen Standard verfügen, ist der Nachteil, dass Sie immer einen WLAN-Spot in der Nähe aufsuchen müssen.
  • Sind Sie viel unterwegs, empfiehlt sich die Nutzung einer SIM-Karte. Damit ist der Internetzugang von überall möglich, vorausgesetzt, das Tablet hat den entsprechenden Empfang und vor allem die Schnittstelle. Der Vorteil: Sie können auf ein individuell gewähltes Datenvolumen zurückgreifen. Zusatzkosten entstehen bei dieser Variante jedoch unausweichlich.
    • UMTS ist dabei ein Mobilfunkstandard zur Datenübertragung. Vielleicht ist er Ihnen unter 3G (dritte Generation) bekannt. Um ein wenig zu surfen oder E-Mails zu versenden, ist UMTS vollkommen ausreichend.
    • LTE (4G) ist der schnelle Nachfolger von UMTS. Besonders, wenn Sie viel down- bzw. uploaden, bietet sich ein Tablet mit LTE-Standard an.

 

GPS

 

GPS ist das wohl wichtigste Positionsbestimmungs-System weltweit. Es wird nicht nur in Navigationssystemen genutzt, sondern auch in Tablets. Viele Apps bedienen sich an dem integrierten GPS-Empfänger im Tablet. Ohne diese Funktion sind diese Apps im Zweifel nutzlos. Möchten Sie beispielsweise einen Routenplaner zur Hilfe nehmen, ist eine Standortbestimmung mit GPS unverzichtbar.

 

DLNA-Zertifizierung

 

DLNA ist eine internationale Vereinigung von Herstellern von Computern, Unterhaltungs-Elektronik und Mobiltelefonen. Verfügt ein Tablet über diese Zertifizierung, kann es herstellerunabhängig mit anderen Geräten oder Netzwerken kommunizieren und macht die Datenübertragung um einiges unkomplizierter. DLNA ist kein Muss, bietet sich aber an, wenn Sie häufig Daten auf unterschiedliche Geräte übertragen. Einzige Voraussetzung: Das zweite Gerät muss auch mit DLNA zertifiziert sein.

 

Kamera

Mit einer integrierten Kamera nehmen Sie nicht nur tolle Fotos oder Videos auf, sondern können auch via Videokonferenz kommunizieren. In den meisten Tablets sind Kameras verbaut. Dabei unterscheidet man zwischen einer Front- und Rückseitenkamera. Führen Sie häufig Skype- oder Videokonferenzen ist eine Frontkamera unverzichtbar. Die Kameraqualität variiert von Tablet zu Tablet stark. Sie unterscheidet sich vor allem in der Megapixelanzahl. In unserem Shop finden Sie eine Auswahl an Rückkameras zwischen 2,0 und 13,0 Megapixel. Außerdem gibt es Tablets, die über viele Zusatzfunktionen wie Bildstabilisator oder Bearbeitungsprogramme verfügen.

 

 

Zubehör für Tablets

Selbst wenn Sie sich schon für das perfekte Tablet entschieden haben: Das richtige Zubehör kann Ihrem Gerät noch mehr Nutzen bringen.

 

Transportschutz

Tablet Cover

Ein Tablet zeichnet sich dadurch aus, dass Sie es überall hin mitnehmen können. Damit es den Transport unbeschadet übersteht, sollten Sie eine Tasche, Hülle oder ein Cover nutzen. Praktisch ist, dass Sie mit einigen Covern automatisch einen Standfuß inklusive haben. Sie lassen sich falten und in unterschiedlichen Winkeln aufstellen. Für noch mehr nutzbringenden Schutz können Sie Ihr Tablet auch in einen Organizer betten. Dort ist es nicht nur geschützt aufbewahrt, sondern liegt je nach Ausführung beispielsweise auch unmittelbar neben einem Schreibblock oder Einsteckfächern für Kabel oder Visitenkarten. Einziger Nachteil eines Schutzes: Maße und Gewicht des Tablets samt Schutz nehmen automatisch zu.

 

Halterung

Tablet StänderObwohl Tablets so super in der Hand liegen, bietet sich unter Umständen eine praktische Halterung an. Sie verbessert die Sicht auf Ihr Tablet und nimmt es Ihnen ab, sobald Sie freie Hände benötigen, wie bspw. im Büro bei Präsentationen oder Zuhause beim Kochen. Wählen Sie zwischen Tablet-Ständern für den Schreibtisch oder Tablet-Halterungen für die Wand.

 

Ladeadapter und -kabel

Tablet LadekabelIn der Regel ist in der Lieferung das passende Equipment zum Aufladen Ihres Tablets inklusive. Sollte dies nicht der Fall sein oder sollte das Zubehör kaputt oder verloren gehen, können Sie dieses in unserem Online-Shop auch separat bestellen. Die Auswahl ist vielfältig: Ladekabel mit Adapter, einzelnes Ladekabel oder einzelner Adapter. Ist das Ladekabel mit dem Adapter verbunden, müssen Sie zum Aufladen nur noch das Kabel in Ihr Tablet einstecken und an den Strom hängen. Der Adapter bezieht seinen Strom dann je nachdem über die Steckdose oder den Zigarettenanzünder im Auto. Wenn Kabel und Adapter getrennt vorliegen, können Sie das Kabel auch zum Übertragen von Daten mit dem PC oder anderen Geräten nutzen. Es gibt übrigens auch Adapter, die über mehrere USB-Anschlüsse verfügen. So können Sie am Schreibtisch im Büro nicht nur das Tablet, sondern gleichzeitig noch ein Smartphone laden.

 

Powerbank

PowerbankSind Sie viel unterwegs und haben nicht immer die Möglichkeit, Ihr Tablet direkt an der Steckdose zu laden, können Sie auf eine Powerbank zurückgreifen. Die Powerbank speichert Energie, auf die Sie jederzeit Zugriff haben. Einfach die Powerbank mit einem USB-Kabel mit dem Tablet verbinden. Viele Powerbanks haben sogar mehrere Anschlüsse, wodurch Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen können. Nach dem Gebrauch aber nicht vergessen, die Powerbank selbst wieder zu laden!

 

 

Tastatur

Tablet TastaturSollten Sie sich gegen ein Convertible-Tablet entscheiden, können Sie längere Texte genauso bequem auf einer externen Tastatur tippen. Tablet-Tastaturen gibt es entweder mit kabelloser Bluetooth-Schnittstelle oder einem USB-Anschluss. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt davon ab, wie viel Flexibilität Sie bei der Nutzung wünschen und welche Schnittstelle Ihr Tablet zur Verfügung stellt. USB-Tastaturen sind in der Regel günstiger. Sind Sie ein Vielschreiber, wird Ihnen dieses Zubehör das Arbeitsleben in jedem Fall erleichtern!

 

Eingabestift

Tablet EingabestiftEin spezieller Stift fürs Tablet – auch „Touchpen“ bezeichnet – erleichtert das Schreiben und die Bedienung. Es gibt sie in verschiedenen Farben, Formen und Größen. Ein weiterer Vorteil: Das Display Ihres Tablets ist weniger anfällig gegenüber Kratzern und wird auch durch Fingerabdrücke nicht beschmutzt.

 

Displayschutzfolie

Displayschutzfolien schützen Ihr Tablet vor Kratzern, Staub und Schmutz. Sie sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich, sogar schon ab unter 10 Euro. Eine kleine Investition mit großer Wirkung. Einige Folien können Ihr Display auch ver- oder entspiegeln.

 

 

Tipps zur Tablet Reinigung

Damit Ihr neu gewonnenes Tablet immer glänzt, sollten Sie es richtig pflegen. Dafür haben wir hier ein paar einfach zu befolgende Tipps:Tabler Reinigungsspray

  • Die einfachste Variante: Streichen Sie mit einem Mikrofasertuch in kreisenden Bewegungen über das Display. Bei grobem Schmutz können Sie die betroffene Stelle vorher leicht anfeuchten. Achten Sie aber penibel darauf, dass kein Wasser in das Gehäuse eindringt. Das kann irreparable Folgen mit sich bringen.
  • Für noch effektivere Ergebnisse können Sie auch zu einem Display-Reiniger greifen. Den gibt es entweder in Form von feuchten Tüchern oder zum Sprühen. Achten Sie darauf, dass er keine Seife oder Lauge enthält. Das wäre für das Display schädlich. Nutzen Sie am besten einen Reiniger mit natürlichen Inhaltsstoffen. Gehen Sie auch hier immer sparsam mit der Flüssigkeit um.